Open Air in Berlin

Berlin ist berühmt für seine sommerliche Freiluft-Kultur – während der Open-Air-Saison ist die Stadt stets auf den Beinen und scheint fast nicht zu schlafen. Jetzt ist die perfekte Zeit für Städtetrips, zum Schwimmen sowie für Grillabende und Ausflüge ins Umland, die fest zum Berliner Open-Air-Lifestyle dazugehören. Aber auch noch weit bis in die Herbstferien oder sogar den Oktober kann man Berlin open air genießen – wir haben ein paar der besten Tipps für das Berliner Outdoor-Leben zusammengestellt.

Open air Berlin Where Pass Berlin panaorama berliner dom karl liebknecht straße marienkirche ostberlin alexanderplatz
Freiluftkultur - erleben Sie Berlins sonnige Seiten bis weit in den Oktober

Open Air Berlin: Kultur-Highlights

Open Air-Kino in Berlin
Open Air Kinos werden schon im Frühling sehnsüchtig erwartet und sind in den Sommernächten stets gut besucht. Die Saison dauert weit bis in den September und hier findet sich alles vom Popcorn-Kino bis hin zu Premieren, Klassikern und Arthouse-Filmen. Fast jeder Bezirk hat ein eigenes Freiluftkino, die Auswahl ist also groß. Wer es noch ein bisschen kuscheliger mag, kann auch das Autokino im Bezirk Reinickendorf ausprobieren.

Klicken Sie hier um alle Freiluftkinos in Berlin auf einen Blick zu sehen.

Open Air-Konzerte mit Mittelalter-Flair auf der Zitadelle Spandau
Laue Sommerabende mit internationalen Musik-Stars oder Herbstabenteuer für kleine und große Ritter und Burgfräulein – die Zitadelle Spandau schafft beides mühelos. Für Berlin-Besucher ist die Renaissance-Festung oft noch ein Geheimtipp, denn sie liegt nicht unmittelbar im Berliner Stadtzentrum. Doch der Weg lohnt sich – beispielsweise wegen des großartigen Citadel Music Festivals, des mittelalterlichen Burgfestes und vielen weiteren saisonalen Highlights.
Mehr Infos: www.zitadelle-berlin.de

Zitadelle Spandau Open Air Kultur Berlin Where Pass Berlin
Citadel Music Festival und Burgfest: Die Zitadelle Spandau passt für jedes Alter
© Zitadelle Spandau / FB Kultur

Open Air-Theater im Monbijou-Park Berlin-Mitte
Open Air-Theater im Freien, fast wie zu Shakespeares Zeiten – dafür ist das Monbijou-Theater stadtbekannt. Direkt an der Spree gelegen, verzaubert das Amphitheater seine Besucher unter dem Sternhimmel. Wer diese einmalige Sommer-Location auch nach einer Aufführung weiter genießen möchte, kann bei kühlen Drinks in der Strandbar Mitte nebenan seine Tanzkünste auffrischen.
Mehr Infos: www.monbijou-theater.de

Open Air Berlin Where Pass Berlin Monbikou Theater Berlin Strandbar Mitte
Tanzen unterm Sternenhimmel: Monbijou-Theater und Strandbar Mitte
© Bernd Schoenberger/ Strandbar Mitte

Open Air Karaoke im Mauerpark Berlin
„Immer wieder sonntags“ – so müsste der Singwettbewerb unter freiem Himmel eigentlich heißen. Hier treffen sich Berliner und Touristen und lassen von mal mehr, mal weniger talentierten Sängern Hit um Hit schmettern. Buntes Publikum und allerbeste Laune bis in den Oktober ist so gut wie garantiert, der Eintritt ist frei, Sitzplätze sind jedoch begrenzt.
Mehr Infos: www.mauerpark.info

Weitere Highlights für Berliner Spätsommer und Herbstferien:
2. Berliner Circus Festival
Konzertsommer im Englischen Garten im Tiergarten
ufaFabrik Boulevard – Straßenkunst und Umweltfestival
Viva la Musica in den Gärten der Welt
Jubiläumsfeier 150 Jahre Neue Synagoge
Stadtlichter. Internationale Lichtenberger Filmnächte 2016
Lollapalooza Musikfestival
Rixdorfer Strohballenrollen
Pyronale auf dem Maifeld des Olympiastadions Berlin

Open Air Berlin für Genießer

Noch einmal ein paar Berliner Sonnenuntergänge unter freiem Himmel erleben? Dann nix wie rauf auf die Dachterrassen dieser Stadt. Bunt und alternativ geht es beispielsweise auf dem Klunkerkranich in Neukölln zu. Hier stimmt alles – Location, Leute, Drinks und Speisen auf dem begrünten Parkdeck. Mutige können ihren nächtlichen Absacker bei Ayran, Köfte und dem wohl besten Hummus Berlins auf der Sonnenallee genießen.

Open air Berlin Where Pass Berlin klunkerkranich Menschen im Sonnenuntergang
Hier stimmt einfach alles: Die Dachterrasse Klunkerkranich in Neukölln
© Klunkerkranich

Chic und stilvoll geht es wiederum auf der Amano Rooftop Lounge in Berlin-Mitte zu. Hier ist man mit einer atemberaubenden Cocktailkarte dem Himmel über Berlin ein Stückchen näher. Der Blick auf den Fernsehturm und das gut gemischte Publikum sind da schon inbegriffen.

Wer bunt und edel problemlos kombiniert, ist zwischen Schleusenufer und Flutgraben in Berlin-Kreuzberg genau richtig, denn hier wird auch schon mal wild in der Küche getanzt. Im Badeschiff lässt sich relaxen, bevor man im White Trash Fast Food, Birgit & Bier sowie Ipse lecker essen geht und im Chalet sowie dem Club der Visionäre bis in den Morgen durchtanzt. Immer dabei: Der Blick auf viel Holz, liebevolle Deko sowie Landwehrkanal, Flutgraben und Spree.

Open air Berlin Where Pass Berlin radialsystem spreeufer yaam fernsehturm nacht abend
Friedrichshain und Kreuzberg sind ideal für Nachtschwärmer
© Sebastian Bolesch / Radialsystem Berlin

TIPP: Nachtschwärmer kommen zwischen Schlesischer Straße und Oberbaumbrücke voll auf ihre Kosten. Clubs wie Lido und Watergate laden hier ein, wem das Kleingeld dazu fehlt, kann auf der Oberbaumbrücke den zahlreichen Straßenmusikern lauschen. Nachts hat man dann meist auch die East Side Gallery und das Spreeufer ganz für sich und bekommt bei Sonnenaufgang gleich das erste leckere Frühstück des Tages.

Open Air in Berlin – aktiv die Stadt erkunden

Berlin bietet viele Möglichkeiten, draußen an der frischen Luft aktiv zu werden.

So kann man beispielsweise im Swimming Pool Haubentaucher im Trend-Bezirk Berlin-Friedrichshain nicht nur seine Bahnen ziehen (am besten außerhalb der Hauptzeiten), sondern bei einem Cocktail an seiner Sommerbräune arbeiten. Sehen und gesehen werden ist im Haubentaucher nicht unerheblich. Wer es bodenständiger mag, sollte einen Bummel um den Schlachtensee vorziehen, der auch für Kinder geeignet ist. Hier kann man sich an den Badestellen erfrischen und anschließend im Restaurant Fischerhütte stärken.

Wassernah, aber etwas trockener sind Touren mit Tretboot, Kanu oder Kajak. Verschiedene Ausflüge über Seen, Flussabschnitte und Kanäle bieten viel Abwechslung und zeigen Berlin von seiner sanften Seite. Verleihstationen befinden sich unter anderem am Plötzensee und auf der Insel der Jugend im Treptower Park.

Open air Berlin Where Pass Berlin tempelhofer feld tempelhofer freiheit flughafen kite surfer
Berlin aktiv erleben - zum Beispiel auf dem Tempelhofer Feld

Hoch hinaus gelangen auch Kletter-Fans in Berlin, denn zahlreiche Indoor- und Outdoor Kletterbereiche sorgen für viel Bewegungsspaß. Am bekanntesten sind der Waldhochseilgarten Jungfernheide sowie der Klettergarten Wuhlheide. Aber auch der Mount Mitte mit seiner Beach-Atmosphäre und seinen in der Luft hängenden Trabis gleich an der S-Bahn-Station Nordbahnhof ist sehr beliebt. Mit Kindern bis 150 Zentimeter Größe empfiehlt sich der Mini Monkey Kletterwald in Mahlow, wo sich die Kids gut gesichert mal richtig austoben können.

Apropos Kinder: Bei einem Familienausflug auf den ehemaligen Flakturm im Humboldthain (S-Bahn Gesundbrunnen oder Humboldthain) vergisst man schnell dessen düstere Geschichte. Denn heute ist das Areal überwachsen – ein gepflegter Rosengarten am Fuße der Erhebung, drei Spielplätze, eine Eisdiele und der großartige Ausblick über Berlin von der Kuppe aus machen den Volkspark Humboldthain ideal für Familien und Entdecker.

Open air Berlin Where Pass Berlin kinder spielplatz kinder in berlin kids in berlin
Das nächste Abenteuer wartet schon - Berlin ist für Kinder ein großer Spielplatz

Open Air in Berlin kulinarisch

Ob in Tüten oder Bechern, ob als Kugel, vegan, mit Salz, klassisch vanillig oder modern mit Matcha-Tee und Goji-Beeren: Eis geht doch irgendwie immer. Wer nicht über Allerwelts-Eisbechern versauern will, kann sich von diesem einzigartigen Blog auf eine erfrischende Naschtour zu den besten Eis-Spots in Berlin mitnehmen lassen.

Open air Berlin Where Pass Berlin straßenszene prenzlauer berg gehweg trottoir straßencafe cafe freunde
Berlin kulinarisch erleben - wie wäre es mit einem leckeren Eis oder einem gemütlichen Picknick?

Auch das Brunchen verlernt man in Berlin zu keiner Jahreszeit, am besten ist es aber, wenn draußen noch die Sonne scheint. Was läge da näher, als ein Picknick zu veranstalten, zumal Berlin mit seinen viele Parks und Grünflächen einer der grünsten Metropolen Europas ist? Wer spontan beim Berlinbesuch Lust auf Freiluft-Kulinarik bekommt, kann bei der Firma „Proviant“ (proviant-berlin.de) einen prall gefüllten Picknickkorb zur Location seiner Wahl bestellen.

TIPP: Ein Picknick mit spektakulärer Atmosphäre verspricht die Pferderennbahn im Hoppegarten Berlin. Auf Deutschlands größter Rennbahn sind Picknicks erlaubt und werden mit reichlich Glamour und Nervenkitzel serviert.

Where Pass BerlinWhere Pass Berlin